Kategorien
Aktuelles

Das sollte man nicht…

…haben, wenn man erst 16 ist.

Das wird ein paar Monate brauchen, bis es wieder heile ist. Krücken, Physio und was man sonst noch braucht. Aber Papa ist ja da und wird das schon organisiert kriegen!

Heutzutage erhält man ja auch keine Unterstützung mehr von Krankenkassen oder sonstwem (den Rest spare ich mir). Wie man sein Kind zur Schule bekommt, ist denen vollkommen egal. Dem Gesetzgeber interessiert es nicht, ob es eine Schulpflicht gibt und auch nicht, wie man in der heutigen Zeit sein Kind mit 2 Krücken und einem bis zum Bersten überfüllten Schulbus transportieren soll. Da bleibt nur Taxi – natürlich auf eigene Kosten. Alle Interventionen waren erfolglos (KK, Stadt, etc.). Das hatten wir schon im Januar durch, als er den ersten Unfall hatte.
Egal,… ist mein Kind und für ihn würde ich vermutlich den Mond vom Himmel reissen, wenn es sein müsste – es ist nur traurig, dass der Gesetzgeber an solchen Dingen spart. Man stelle sich vor, er steht im überfüllten Bus (und auch wenn er einen früher fährt), fällt hin – was dann auf die Krankenkasse an Kosten zukommt ist ein zig-faches. Aber das haben wir damals in der Krebszeit seiner Mama etliche Male erlebt (wie unsinnig Geld von den KK verfeuert wird) und im Januar über Wochen nach dem ersten Unfall. Es wird einfach nicht weit genug gedacht…

(Und für die Besserwisser: Wer mich kennt, der weiss, dass ich bei sowas nicht locker lasse und wenn ich resigniere, dann schlicht aus dem Grund, dass es wirklich keine Möglichkeiten gibt)

Aber es ist wie es ist. Muss man durch ! Im Januar waren es 4 harte Wochen. Dieses mal wirds anstrengender…





Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.